AktenEinsicht: Geschichten von Frauen und Gewalt

Wie Frauen nach einer Gewalterfahrung die Selbstachtung, die Selbstbestimmung über das eigene Leben zurückgewinnen, davon erzählt dieses Buch und vermittelt ungewohnte Einsichten in die Arbeit von Justiz und Polizei.

Christina Clemm erzählt in AktenEinsicht exemplarisch von acht Fällen mit körperlicher und sexualisierter Gewalt und wirft einen Fokus darauf, wie die Justiz mit diesen Situationen umgeht und wie sie funktioniert. Hier folgt nun eine Auswahl der Kommentare, die ich beim Lesen ins Buch geschrieben habe. Meine unmittelbaren Emotionen beschreiben wohl besser als alles andere, warum eine Schilderung wie die von Clemm wichtig ist.

  • ich hasse alles
  • WTF
  • ich will kotzen
  • was?
  • WAS?
  • lol halt die Fresse
  • mimimi
weiterlesen

Autismus mal anders: Einfach, authentisch, autistisch von Aleksander Knauerhase

Cover Autismus mal anders

Auf meinem zweiten Barcamp am zweiten Tag — ich hatte also bereits drei Sessions über Autismus mit Aleksander verpasst — konnte ich auch endlich mehr zu diesem Thema erfahren. Aleksander startete mit einem Brainstorming: Was wissen die Teilnehmer*innen überhaupt über Autismus? Reizüberflutung, kam da als Antwort, leben in ihrer eigenen Welt, Inselbegabung, kommunizieren anders. Alles Dinge, die ich vorher auch bereits gehört habe. Viele davon sind jedoch nur Vorurteile, mit denen Aleksander bereits in der Session aufgeräumt hat. Danach fühlte ich mich um ganz viel Wissen reicher, wollte allerdings noch mehr lernen. Welche Möglichkeit ist da besser als sein Buch zu lesen?
weiterlesen