Essenz der Götter II von Martina Riemer

Cover Essenz der Götter II

Schon ewig habe ich mich auf den Abschluss der Götter-Reihe von Martina Riemer gefreut und mich gefragt, wie sie die Konflikte dieser Welt und der Charaktere auflösen wird. Eine erste Antwort kann ich an dieser Stelle schon geben: Sie löst es gefühls- und beziehungsbetont — während ich es beim ersten Band noch als beziehungslastig bezeichnet hätte. Die Handlung selbst ist in diesem Band eine Mischung aus rasantem Vorankommen und etwas langatmigeren Pausen zwischendurch, die meist mit Recherchieren, Planen oder Nachdenken gefüllt sind.
weiterlesen

Essenz der Götter I von Martina Riemer

Cover Essenz der Götter 1

In letzter Zeit passiert es eher selten, dass ich ein Buch ein zweites Mal lese. Bei Essenz der Götter I hat es allerdings gerade gut gepasst, da es kurz vor Erscheinen des zweiten Bandes am 05. November eine Leserunde auf Facebook gab. Auch beim zweiten Mal hat mir das Buch gut gefallen. Noch besser wäre es mit viel weniger Drama gewesen — da ich wusste, was kommen wird, hat es mich leider eher noch ein wenig mehr genervt. Mit Drama, Gefühlshickhack und Missverständnissen kann man mich sowieso jagen. Gepunktet hat die Geschichte bei mir allerdings mit den mythischen Elementen, die rundum gelungen und kreativ ausgearbeitet wurden.
weiterlesen

Wir verlängern den Sommer-Blogtour: Die Songs in „Road to Hallelujah“

Blogtour Road to Hallelujah

Wie immer dauerte es keine zehn Sekunden, bevor ich mich wieder in die Musik einfühlen, mich von ihr einlullen lassen konnte und alles andere rund um mich herum vergaß. Nur noch der Takt der Musik zählte und trug mich davon. Besonders, als Johnnys Gitarre einsetzte und er zu singen begann. Danach war alles nur noch ein Wirbel aus Musik und Gefühlen, die dabei ausgelöst wurden, und ein Lichtspiel aus Farben, die von den Deckenleuchten kamen.
(Martina Riemer — Road to Hallelujah)

Herzlichen Willkommen zum vierten Tag der Wir verlängern den Sommer-Blogtour zu Road to Hallelujah von Martina Riemer!

Ich habe den Roman gleich nach Erscheinen gelesen und war begeistert von der Geschichte, den Emotionen und den Charakteren. Meine Rezension dazu ist direkt auf Martinas Blog Bookaholics erschienen. Zur Rezension »»

Road to Hallelujah von Martina Riemer ist nicht nur ein sommerlicher Roadtrip nach New York, sondern auch eine Liebeserklärung an die Musik. Die Protagonisten Johnny und Sarah sind selbst Musiker und leben dafür, ihre Musik auch anderen Leuten nahezubringen. Die Musik befindet sich aber nicht nur in der Handlung, jedem Kapitel ist zudem ein eigenes Lied gewidmet. Hier ist die Playlist: weiterlesen